Silvia Seidel -

Silvia Seidel
Berlin (Deutschland)
tel.: 030 88061155  
 E-Mail

 

Profil von Silvia Seidel

 

Aus dem breiten Spektrum des traditionellen Wissens indigener Kulturen entwickle ich Lösungsstrategien zu Problembewältigung im Alltag und im Arbeitsleben sowie der Förderung der Gesundheit und einem nachhaltigen Lebensstil. Meine Veranstaltungen dienen der Wissenserweiterung und Gesundheitsförderung. Ich arbeite:

  • PRÄVENTIV: Erkrankungen vorbeugen durch das Wiederherstellen und Erhalten des natürlichen Gleichgewichtes.
  • NATURVERBUNDEN: Aus der Natur lernen und lösungsorientiertes Denken aus indigenem traditionellem Wissen fördern.
  • NACHHALTIG & ZUKUNFTSORIENTIERT: Umweltpädagogik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist die Grundlage für Naturschutz und der Schlüssel zum Schutz unserer biologischen Vielfalt.

 

Tätigkeit (Auswahl)

  • 2021: Projektleitung "Wir vernachhaltigen uns! - Mit Natur durch Kunst zu Kultur", PermaUkera Permakulturgarten, Brüssow
  • 2020: Projektleitungsassistenz am KunstAcker in Schloß Bröllin unter der künstlerischen Leitung von Anneli Ketterer
  • 2019 Babypause
  • Seit 2016: Projektentwicklung und Projektleitung von WaldLing - Natur Erleben
  • Seit 2009 Auftragsarbeiten für unabhängige Zusammenschlüsse, Vereine und NGO’s (Nichtregierungsorganisationen), Unabhängige Aktionsgruppen und NPO's (Non-Profit-Organisationen), Politische Institutionen und Lobbyverbände, Privatpersonen und in der Wissenschaft sowie für Medienkompetenzzentren und Bildungseinrichtungen.
  • 2009 - 2015 Projektmanagement, Beratung und Coaching für Peter Bringmann-Henselder (links im Bild unten),  Mitbegründer von Verein "Aufklärung e.V." und gehört zum Vorstand der "Bundesinitiative Betroffener von sexualisierter Gewalt und Missbrauch e.V. " Im August 2012 erhielt er für seinen Einsatz und seine Arbeit den Bundesverdiensorden der Bundesrepublik Deutschland.

 

Qualifikationen

  • April 2017 Ausbildung zur Seminarleiterin "Autogenes Training"
  • März 2017 Ausbildung zur Seminarleiterin "Stressbewältigung"
  • Januar 2013 - M.A. (Magister Artium) in Ethnologie mit Schwerpunkten in Religionsethnologie, Ethnobiologie und Medienanthropologie sowie den weiteren Fächern Indische Kunstgeschichte und Vergleichenden Musikwissenschaft
  • Mai 2011 - Zertifikat Videoschnitt, Kamera und Beitragsgestaltung im Alex-Berlin TV
  • Januar bis April 2005 Indien-Exkursion (Bengalen, Bihar, Uttar Pradesh und Goa). Besichtigung zentraler Tempelanlagen, Ausgrabungs- und Kulturstätten, Museen und Kultur des Hinduismus, Buddhismus und Islam
  • August bis Dezember 2000 - Reise zum Besuch der indigenen Bevölkerung sowie den religiösen Kultstätten auf Bali, Java und Sumatra, Indonesien
  • Besteigung des Gunung Agung (3030 Meter) barfuß
  • 1999 sowie 2011 Reisen nach Thailand
  • 2 Jahre Kung-Fu Training in Halle/Saale - Stilrichtung "Vo Dao Vietnam" beim Großmeister Chu Tan Coung
  • Mehrere Jahre Tai Chi Chuan - Training in Halle/Saale

 

Schwerpunkte im Coaching und im Motivationstraining

  • Teambuilding & Kommunikationstraining, Kommunikationsstrategie und Argumentationsstrategie
  • Werte-Coaching und genaue Zielerfassung sowie strategische Planung zur Umsetzung
  • Life-Work-Balance, Stressprävention und Burnoutprevention
  • Motivationscoaching, Begleitung und Briefings für Mitarbeiter (u.a. vorbereitung auf TV-Autritte)
  • Konzepte zu Angstbewältigung und Vertrauensbildende Maßnahmen

 

 Schwerpunkte in der Beratung & Analyse

  • Entwicklung und Erstellung von visuellen Kommunikationstools (Mindmaps und Übersichten)
  • Taxonomische Analysen (Klassifikationsanalyse), Textanalyse
  • Beratung zu den ethnobotanischen/ethnobiologischen Themen Kambó, Rapé, Yagé (Ayahuasca) und schamanische Heilpraktiken in Südamerika und weiteres

 

Schwerpunkte während des Studiums

  • Kognitive Ethnologie: Persönliche Lebenswelten, Weltsichten und deren Transformationsprozesse
  • Prozesse der Kontextualisierung, Dekontextualisierung und Kulturaneignung, Prozesse der Ritualisierung und Naturalisierung
  • Ethnobiologie und Ethnobotanik, Taxonomische Diversität und soziokulturelle Nutzung indigener Heilpflanzen
  • Konzepte und Praktiken im klassischen Schamanismus, Neo-Schamanismus, Core-Schamanismus, der Esoterik und im Okkultismus, Deutung und Integration mystischen Erlebens
  • Interdisziplinär: Taxonomische Diversität von und Umgang mit Lebewesen in der modernen Naturwissenschaft
  • Materielle Kunst und Kultur, Ikonographie, Symbolik und religiöse Praktiken im Buddhismus und Hinduismus
  • elektronische Musikkultur & indigene Musik
  • Visuelle Anthropologie, Cyberanthropologie und Medienanthropologie

 

 

 

 

Links im Bild: Peter Bringmann-Henselnder Mitbegründer des Vereins