Der bfe

Der Bundesverband freiberuflicher Ethnolog_innen e.V. (bfe) bietet potentiellen Auftraggebern die ethnologische Fachkompetenz die sie für Ihr Vorhaben benötigen:

PD Dr. Ute Marie Metje - Ethnologin

PD Dr. Ute Marie Metje -- Evaluation & wissenschaftliche Beratung
Ebertallee 10, 22607 Hamburg (Deutschland)
tel.: 040 226 24 226  mobil: 0162 211 52 67
Internetpräsenz   E-Mail  

 

Profil von Ute Marie Metje

 

Als ausgebildete Ethnologin und Kulturwissenschaftlerin bin ich darin geübt, schnell, flexibel und kompetent fremde Zusammenhänge und (Arbeits-)Welten wahrzunehmen und zu beschreiben. Egal, ob es sich dabei um die Konzeption und Durchführung von Evaluationen handelt, um die wissenschaftliche Begleitung eines Projekts oder Programms, um Fragen der Kooperation in interkulturellen Teams oder aber um Prozesse und Entwicklungen, die es infolge einer verstärkten Migration und Integration zu bewältigen gilt.

Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist die angewandte Forschung, Evaluation in den Bereich Kultur und Kulturpolitik, Bildung und Interkultur. In der Mediation liegen meine Schwerpunkte in der interkulturellen Mediation, Mediation im wissenschaftlichen Kontext, in der Arbeitswelt und Nachbarschaftskonflikten.

Ethno-Info

bfe-Quick-Links

Suche nach ethnologischer Fachkompetenz

Mitglied werden

Mitglieder Log-In

 

 

AKTUELL:

Neue bfe-Vortragsreihe in der Frankfurter DENKBAR zwischen dem 27.10. und dem 15.12.2020

 

 

"Natürlich löst das Ängste aus"

Der Ethnologe Hansjörg Dilger erforscht, wie Gesellschaften mit Epidemien umgehen. Er warnt in einem ZEIT-Interview vor dem Klischee der duldsamen Chinesen und vor neuen Verschwörungstheorien.

 

 

Mit 40 ist Schluss!

Keine Änderung in Sicht beim menschenverachtenden Wissenschaftszeitarbeitgesetz...

 

Von einem Freundschaftspreis erholt man sich nicht. Interview mit Martina Haas in der Süddeutschen Zeitung vom 29.10.2017

 

Die Zukunft der Kulturarbeit. Fair statt prekär? Beitrag auf MUSERMERKU

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter an den Unis nach wie vor prekär beschäftigt. Es wird schlimmer statt besser! Beitrag in der Süddeutschen Zeitung.

 

 

Externe Links

Wieviel (sollten) Freiberufler verdienen? 

Honorar-Umfrage des von

verdi moderierten mediafon.net

 

 

Weitere Ethno-Infos in unserem bfe-Archiv

 

Susanne Schröter kommentiert das Moscheeverbot in Berlin und plädiert für Prävention