Dr. Felix Riedel - Ja

Dr. Felix Riedel
An der Berghecke 22, in 35043 Marburg (Deutschland)
tel.: 064213895297  
E-Mail  

 

Bereich der Kompetenzen

 

Arbeitsbereiche:
Beratung, Bildungsprojekte/Vermittlung, Cyberanthropologie, Entwicklungszusammenarbeit, Erwachsenenbildung, Fachberatung, Gesundheit, Humanökologie/Ökologische Anthropologie, Interkulturelle Konfliktprävention, Interreligiöser Vergleich, Islam, Konflikt, Kultur und Entwicklung, Medien, Medienanthropologie, Medizinethnologie, Mensch-Umwelt-Beziehungen, Migration, Moderation, Projektmanagement, Publikationen, Religion, Religionsethnologie, Schnittstelle Gesundheit/Gesellschaft, Schnittstelle Natur und Kultur, Umweltethnologie/Politische Ökologie, Wissenschaftliche Dienstleistungen

Themen:
Bauern, Bildungspolitik (Analyse), culture-nature theories, Ethnologie des Islam, Gesundheit und Krankheit im Kulturvergleich, Interdisziplinarität, Islam in Deutschland, Nachhaltigkeit, Organisation, Politische Ethnologie, Religionsethnologie, Rituale, Umgang mit dem Tod, Umweltschutz und Ökolandbau

Regionen:
Nordwest- und Zentraleuropa, Westafrika

Ethnien:
Akan

Länder:
Deutschland, Ghana, Israel

Sprachen:
Englisch, Twi

 

Profil von Felix Riedel

 

- Feldforschungsaufenthalte in Ghana (v.a. Fanti, Konkomba, Dagomba, Mamprusi).

- Interviews mit 160 Hexenjagdflüchtlingen, Betreuung und Fundraising für ein Projekt mit Hexenjagdflüchtlingen in Nordghana. (s. www.hexenjagden.de)
- Forschungen zu polarisierenden Konflikten: Antisemitismus, israelbezogener Antisemitismus, Islamismus, Hexenjagden, Homophobie.

- Forschungen zu Genoziden und Gewaltanthropologie, insb. assymetrische Kriege, Guerillakriege.
- Fachkompetenz für Körper-Geist-Probleme in der Psychosomatik und Migrationstherapie (Esoterik, Hexereivorstellungen, traditionelle und neoreligiöse magische Konzeptionen).
- Fachkompetenz Ökologie: Biodiversität (insb. Tagfalter), Ackerbau, ökologische Landwirtschaft.

Studium der Völkerkunde, Friedens- und Konfliktforschung sowie Grafik und Malerei in Marburg.
Promotion im Fach Ethnologie in Mainz.

Politische Bildungsarbeit, Lehre, Projektbetreuung, Textwerkstatt.

Ich arbeite zu Konflikten, die von starken Ideologisierungen auch im akademischen Feld, Antipathien und komplexen Realitäten geprägt sind.
In der praxisorientierten Multiplikatorenfortbildung arbeite ich mit Bildvorträgen und partizipativen Methoden. Strategisch baue ich historisch und wissenschaftlich geprüfte Positionen und Argumentationsstrategien gegen propagandistische und projektive Wahrnehmungen auf. Ich prüfe Medieninhalte auf ideologische Inhalte (Islamismus, Antisemitismus, Frauenfeindlichkeit, Homophobie) und liefere Auftragsrecherchen unter anderem im Bereich Online-Propaganda.
Von Studierenden erhalte ich Rückmeldungen, dass sie das eingebrachte Material und meinen ruhigen, differenzierenden Blick schätzen und meine Themen in der universitären Lehre vermissen. Daher werde ich häufig von studentischen Organisationen eingeladen, um bestehende Lücken in der Lehre zu füllen.

Expert for witch-hunt victims, modern witch-hunts, anti-Semitism, islamism, racism, ideologies, esoterics, psychology of projection and violence, ecology.

Languages: German, English, Latin, French (basics), Twi