Zurück

Dr. Anette Rein - Ethnologin, Erwachsenenbildnerin, Wissenschaftsmoderatorin, Wissenschaftliche Kuratorin, Mediatorin

Dr. Anette Rein -- SCIFA - Science Facilitation
Schifferstraße 68, in 60594 Frankfurt am Main (Deutschland)
tel.: 069-60 60 77 39  
E-Mail  

 

Bereich der Kompetenzen

 

Arbeitsbereiche:
Ausstellung, Identität, Kreatives Schreiben und wissenschaftliches Denken, Kulturmanagement, Migration, Museum, Weltkulturerbe, Wissenschaftsmoderation

Themen:
Ausstellungsformen (im)materiellen Kulturerbes, Konzepte ethnographischer Museen und Ausstellungen, Kunst auf Bali, Living Museums, Menschenrechte im transkulturellen Vergleich, Partizipatives Arbeiten am Museum, Schönheitsideale im transkulturellen Vergleich, Tempeltänze auf Bali, The relational approach

Regionen:
Südostasien

Ethnien:
Bali

Länder:
Indonesien

Sprachen:
Bahasa Indonesia, Deutsch, Englisch, Französisch

 

Profil von Anette Rein

 

Meine Neugier auf die Welt öffnet neue Horizonte für Fragen nach der Vielfalt kultureller Lebensformen und Weltsichten. Ein Grundgedanke meines Handelns ist es, das Erkennen Ihrer vorhandenen Kompetenzen und Ihre Potentiale auszubauen, um Sie in Ihren Zielen (als Studierende, als Museumsteam oder als Inhaberin einer Führungsposition) zu fördern und mit Gleichgesinnten weltweit zu vernetzen. Mir ist es wichtig, mit Ihnen beim alltäglichen Perspektivwechsel im Blick auf die Welt neue Fragen stellen zu lernen, um das scheinbar Gewohnte mit anderen Augen zu sehen und zu beurteilen. Mein Ziel ist es mehr über uns zu wissen, um mit Ihnen gemeinsam Ihre Handlungsfelder mit viel Freude zu gestalten.

 

Ausbildung:

Ethnologie, Erwachsenenbildung, Altamerikanistik, Soziologie (M.A., PhD); Prozessorientiertes Qualitätsmanagement (Interne Auditorin), Moderatorin, Mediatorin, Sprecherin

Sprachen: Englisch, Bahasa Indonesia; Kenntnisse in Französisch, Italienisch und Spanisch

 

Tätigkeiten:

Seit 2010 Geschäftsführerin SCIFA - SCIENCE FACILITATION Büro Frankfurt (Museumsberatung, Wissenschaftsmoderation und Interkulturelles Training)

Seit 2009 zu ausgewählten Themen Einzelberatungen und Workshops mit Gruppen mittels der Methode "Kreatives Schreiben und wissenschaftliches Denken" (Universitäten: Bayreuth, Darmstadt, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Mainz; Hochschule München; Bundesakademie Wolfenbüttel, Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt, Katholische Erwachsenenbildung Frankfurt, Schultheater-Studio /Theaterpädagogisches Zentrum Rhein/Main; Reinwardt Akademie Amsterdam)

Seit 1988 über 20 Jahre alternierende Lehre in Ethnologie an den Universitäten (Bayreuth, Göttingen, Leipzig, Frankfurt am Main, Mainz, Kupang [Timor, Indonesien]) zu Museologie, (im)materielle Kulturen, Tanzethnologie, Ritual, Gender, Feldforschung, Indonesien.  

1985-1987 Feldforschung auf Bali über traditionelle Tänze

Seit 1977 über 16 Jahre Museumsarbeit: Freie Mitarbeiterin am Ethnologischen Museum Berlin (1977-1985); leitende Direktorin am Museum der Weltkulturen Frankfurt am Main (04/2000-10/2008), 60 Ausstellungen; Moderatorin, Vorträge, Lesungen, Beratung, Tagungsorganisation, Autorin, wissenschaftliche Kuratorin, Gutachterin. Über 60 Publikationen; über 100 Vorträge national und international.

 

Ehrenamtliches Engagement:

Bundesverband freiberufliche Ethnolog_innen e.V. (Gründungsmitglied, seit 2012 1. Vorsitzende), Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main (seit 2009 Mentorin), Deutscher Kulturrat (seit 2009 Fachausschuss Bildung), KuPoGe – Kulturpolitische Gesellschaft (seit 2008 Mitglied im Sprecherrat Landesgruppe Hessen), ICME - International Committee for Museums of Ethnography (2007-2016 Mitglied im Vorstand), ICOM Deutschland - International Council of Museums (2004-2010 Mitglied im Vorstand)

 

Arbeitsschwerpunkte:

- Ideen generieren, formulieren und präsentieren

- Coaching

- Moderation

- Interkulturelles Training

- Museumsberatung

- Lesungen

 

Publiktionen

Auswahl aus insgesamt über 60: Stand Mai 2016

 

 

 

Monographie 

 

 

1994

 

 

Tempeltanz auf Bali. Rejang – der Tanz der Reisseelen. Münster [et al]: LIT.

 

Seit 2001

 

Artikel zu Museumstheorie und –praxis (Auswahl)

 

 

(2016d)

The vanishing of the category "The Other(s). New challenges for ethnographic Museums serving as social resonance chambers for persons and objects in transition. EXPOTIME! (im Druck)

 

(2016c)

Visual identities of ICOM. EXPOTIME! (im Druck)

 

(2016b)

Den Eisberg wahrnehmen. Ein Vermittlungsansatz für Begegnungen mit Geflüchteten in beweglichen Kultur-Horizonten. kultur Verrückt (im Druck)

 

2016a

 

Projekte wie "Schwieriges Erbe"

als Chance zur Neubestimmung ethnologischer Museen. MUSEUM AKTUELL 229, S. 9-12

PDF als Download

 

2015a

Look + Klick = Cloud. Aspekte musealer Bildungsangebote am Beispiel des Tweetups. MUSEUM AKTUELL 217, S. 25-29. 

PDF als Download

 

2014_15

Sharing our own stories: New concepts and their realisation in two Californian museums. Expo Time, S. 6-13.

PDF als Download

 

2014

 

 

 

Framing religious world views in museum presentation. Museums and truth. Annette Fromm, Viv Golding, Per Rekdal (Hgs.) Cambridge: Cambridge Scholars Publishing, S. 125-146.

 

2013e

 

O museu como "outro local"? Experiências educativas (Bildungserlebnisse), a experiência do tempo, mundos de conhecimento e mídias sociais. In: ECUS Cadernos de Pesquisa. Mundo Virtual  Farsa e Distanciamento. Salvador: ECUS- Espetáculos Culturais e Sociedade, S. 59-76.

PDF als Download

 

2013d

Das Museumals "Anders-Ort"? Bildungserlebnis, Zeiterfahrung, Wissenswelten und Social Media. MUSEUM AKTUELL 205, S. 15-19.

PDF als Download

 

2013c

Contemporary issues in museums and aspects of participation: Experiences and fictions of Past and Present. Expo Time, S. 5-15.

PDF als Download

 

2013b

Competences and responsibilities of ethnographic museums as global actor. Expotime 03, S. 37-45.

PDF als Download

 

2013a

 

How to become a living museum? Cultural Performances and touristic borderzones. Expo Time 07, S. 8-11.

PDF als Download

 

2012d

 

A museum on wars but for freedom: the Canadian War Museum in Ottawa. Expo Time 04, S. 20-23.

PDF als Download

 

2012c

Perspektiven zur Bewahrung und Vermittlung immateriellen Kulturerbes am Beispiel von Tänzen. MUSEUM AKTUELL 195, S. 18-23.

PDF als Download

 

2012b

Kompetence in odgovornosti etnografskih muzejev kot Globalnih Akterjev. Ethnolog, 22, S. 171-191.

PDF als Download

 

2012a

Competences and responsibilities of ethnographic museums as global actor. Ethnolog 22, S.193-213.

PDF als Download

 

2011d

 

Aspekte des Sammelns in völkerkundlichen Museen. Nachhaltig Sammeln – Eine Handreichung des Deutschen Museumsbundes zum Sammeln und Abgeben von Museumsgut. Hg. Deutscher Museumsbund e.V. Hamburg: Deutscher Museumsbund e.V., S. 63-65.

PDF zum Download

 

2011c

 

Originale oder Dubletten? Versuche, in Museen Vielfalt zu retten! Die Ethik des Sammelns, Tagungsband zur Jahrestagung von ICOM Deutschland 2010. ICOM Deutschland – Beiträge zur Museologie, Bd. 3. Berlin: ICOM Deutschland, S. 80-88.

PDF als Download

 

2011b

 

Zukunfts(t)räume ethnographischer Museen. Szenographie in Ausstellung und Museen V. Raum und Wahrnehmung. Bewegte Räume. Hg. Gerhard Kilger. Essen: Klartext, S. 88-92.

PDF als Download

 

2011a

 

Sacred ritual or profane „event“ culture? How can ritual objects and performances in museums be shown with integrity? MUSEUM AKTUELL 182, S. 22-27.

PDF als Download

 

2010c

What is a museum – a collection of objects or a network of social relationships? MUSEUM AKTUELL 174, S. 45-52.

PDF als Download

 

2010b

Sacred ritual or profane „event“ culture? How can ritual objects and performances in museums be shown with integrity? ICME Website, S. 1-14.

PDF als Download

 

2010a

Kulturgeschichtliche Museen. Völkerkundemuseen. Nachhaltig Sammeln – Eine Handreichung des Deutschen Museumsbundes zum Sammeln und Abgeben von Museumsgut. Hg. Deutscher Museumsbund, S. 42-44.

PDF als Download

 

2009_10

One Object – Many Stories: The Museum is no “neutral” Place. MUSEUM AKTUELL 165, S. 9-18.

PDF als Download

 

2009

Schlösser, Speere, Perlenstickereien – die Vielfalt des Welterbes.

World Heritage and Arts Education. Universität Paderborn, S. 17-22.

PDF als Download

 

2007

 

Aspekte transkultureller Dimensionen immateriellen Kulturerbes in und aus Deutschland. UNESCO heute 01, S. 58,59,62.

PDF als Download

 

2006

Museen als Orte des Kulturgüterschutzes? AKMB news, 02, S. 42-52.

PDF als Download

 

2004c

 

KULTURELLE VIELFALT BE-GREIFBAR.Museum der Weltkulturen Frankfurt am Main. Standbein – Spielbein 69, S. 37-40.

 

2004b

 

Ansichtssachen. Perspektiven der Arbeit am Museum der Weltkulturen. Ansichtssachen. Ein ethnologisches Lesebuch zum Jubiläum. Hg. Museum der Weltkulturen. Frankfurt am Main: Museum der Weltkulturen und Societätsverlag,

S. 11-28.

PDF als Download

 

2004a

Museum der Weltkulturen. Sammeln, erinnern, neu wahrnehmen.

Inter.kultur.politik. Kulturpolitik in der multiethnischen Gesellschaft. Dokumentation des 2. Kulturpolitischen Bundeskongresses am 26. und 27. Juni 2003 in Berlin. Kulturpolitische Gesellschaft e.V., Bonn: Klartext Verlag, Essen, S. 76-79.

 

2003b

FREMD GEHEN  - ANDERS SEHEN. Vom Völkerkundemuseum zum Museum der Weltkulturen. Journal Ethnologie

PDF als Download

 

2003a

 

Fremd gehen – anders sehen. Museum der Weltkulturen: Ethnologie zwischen Schule, Universität und Museum. Museum und Universität in der Ethnologie. Hg. von Michael Kraus & Mark Münzel. Marburg: Curupira, S. 155-171.

 

2002

Objekt, Begierde, Erkenntnisse. Perspektiven musealer Ethnographica. Museumskunde 67, 02, S. 92-100.

 

2001

 

Vom städtischen Völkerkundemuseum zum Museum der Weltkulturen. Zur erneuten Umbenennung des Frankfurter „Völkerkundemuseums“. Baessler Archiv, Bd. 49, S. 27-29.

 

 

 

Seit 2010

Museums,- Ausstelllungs-, Konferenz-, und Buchbesprechungen, Interviews 

 

2016d

Interview:

The man who loves museums. An interview with Hans-Martin Hinz, outgoing President of ICOM. MUSEUM AKTUELL 231, S. 10-12

PDF zum Download

 

2016c

Tagungsbesprechung:

Menschen und Dinge wandern. Ideen zur kulturellen Teilhabe von Geflüchteten. MUSEUM AKTUELL 230, S. 26-29

PDF zum Download

 

2016b

Tagungsbesprechung:

Wenn Szenografie sich selbst inszeniert. MUSEUM AKTUELL 229, S. 25-31

PDF zum Download

 

2016a

Interview:

Christian Höppner: „Ich werde immer böse, wenn von Museen als langweilig oder ganz allgemein negativ gesprochen wird.“ MUSEUM AKTUELL 227, S. 15-18

PDF zum Download

 

2015_16j

 

Interview:

"There is only one literacy!“ An interview with Volker J. Mosbrugger, Director General of Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN), Frankfurt. EXPO TIME pp. 6-9.

PDF als Download

 

2015i

Interview:

Kirchliche Museen als Orte des gesellschaftlichen Diskurses. Interview mit Joachim Valentin, Direktor des „Katholischen Zentrums Haus am Dom“ in Frankfurt am Main. MUSEUM AKTUELL 226, S. 8-13

PDF zum Download

 

2015h

 

Ausstellungsbesprechung:

The new permanent exhibition in the Brooklyn Art Museum, NY: stimulating Wunderkammer or intellectual chamber of torture? EXPO TIME 11, S. 16-29

PDF als Download

 

 2015g

 

Interview:

Ein Gespräch mit Professor Dr. Susanne Schröter, Geschäftsführende Leiterin des Instituts für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.  

MUSEUM AKTUELL 225, S. 8-13

PDF als Download

 

 2015f

 

Interview:

Kleine Geschichten von großer Wirkung. Ein Gespräch mit Nanette Jacomijn Snoep, der neuen Direktorin der drei Sächsischen Ethnographischen Museen

MUSEUM AKTUELL 224, S. 53-57

PDF als Download

 

 2015e

 

Interview:

Little stories with big impact. An interview with Nanette Jacomijn Snoep. ExpoTime 08, S. 16-20.

PDF als Download

 

 2015d

 

Museumseröffnung:

Ein Schaudepot als Wunderkammer. Das neue Musée d'ethnographie de Genève (MEG). MUSEUM AKTUELL 219, S. 26-34

PDF als Download

 

 2015c

 

Interview:

Mit Werten der Aufklärung Menschen stärken und die Gesellschaft voranbringen. . Ein Gespräch mit Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorsitzender der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt/M. MUSEUM AKTUELL 219, S. 26-29

PDF zum Download

 

 2015b

 

Ausstellungsbesprechung:

Mit Haut und Haar - wider die Aufklärung. "Die grosse Illusion. Veristische Skulpturen und ihre Techniken" (01.10.2014‒01.03.2015) im Liebieghaus Skulpturen Sammlung, Frankfurt am Main. MUSEUM AKTUELL 218,

S. 9-14. 

PDF als Download

 

 2015a Buchbesprechung:

Kendra Stepputat (Ed.) Performing Arts in Postmodern Bali. Changing Interpretations, Founding Traditions. Grazer Beiträge zur Ethnomusikologie

Bd. 24. Anthropos 110/1, S. 281-282.

PDF als Download

 

2014g

 

Tagungsbesprechung:

Schaulaufen der Kreativen. Drei Szenografie-Veranstaltungen im Rückblick.  MUSEUM AKTUELL 213,

S. 11-15.

PDF als Download

 

2014f

 

Buchbesprechung:

Jan-Christian Warnecke (Hg.) Ausstellungsplanung. Zur Zusammenarbeit zwischen Museum und Gestalter. Stuttgart: avedition. MUSEUMAKTUELL 211, S. 8-9.

PDF als Download

 

2014e

 

Tagungsbesprechung:

Zehn Thesen und ein Glücksrad: der Szenografiegipfel in Berlin am 28./29. April 2014. 

MUSEUM AKTUELL 210, S. 11-14.

PDF als Download

 

2014d

 

Interview:

Kommt Neues zur Szenographie von der DASA? Fragen an Gregor Isenbort. 

MUSEUM AKTUELL 209, S. 12-14.

PDF als Download

 

2014c

 

Tagungsbesprechung:

Besprechung der ICOM Deutschland Jahrestagung "Zur Ethik des Bewahrens: Konzepte, Praxis, Perspektiven" vom 17. bis 19. Oktober 2014. 

MUSEUM AKTUELL 208, S. 31-34.

PDF zum Download

 

2014b

 

Buchbesprechung:

Charlotte Trümpler; Peter Breunig mit Doktorandinnen und Doktoranden des Graduiertenkollegs "Wert und Äquivalent" (Hg.): Werte im Widerstreit. Von Bräuten, Muscheln, Geld und Kupfer. Goethe-Universität Frankfurt am Main, 2012. 80 Seiten, 120 Farb- und s/w-Abbildungen. Begleitbroschüre zur Ausstellung gleichen Namens im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Wiesbaden (12.10.-16.12.2012) und im Wissenschaftszentrum Bonn (18.4.–7.6.2013). Bestellung über: value@em.uni-frankfurt.de. Anthropos 109, S. 345-346.

PDF als Download

 

2014a

 

Buchbesprechung:

Faszination Fremde. Bilder aus Europa, dem Orient und der Neuen Welt. Museum Giersch Frankfurt am Main 17.03-14.07.2013. Anthropos 109, S. 321-323.

PDF als Download

 

2013_2014 Ausstellungsbesprechung:

"Homer Simpson" aus Ifana, Nigeria: Ein Rundgang durch die Frankfurter Nok-Ausstellung mit dem Kurator Vinzenz Brinkmann. Ausstellung: "Nok. Ein Ursprung afrikanischer Kultur", im Liebieghaus Skulpturensammlung Frankfurt am Main (30.10.2013-23.3.2014). MUSEUM AKTUEL 207, S. 14-18.

PDF als Download

 

2013d

 

Tagungsbesprechung:

Auf den zweiten Blick. Kurtorische Neubetrachtungen von Sammlungen. Frankfurt am Main 11.-12.04.2013. MUSEUM AKTUELL 206, S. 45-47.

PDF als Download

 

2013c

 

Interview:

Sustainable space, games and the increasing varieties of museums. Barry Lord on the changes in the museum world. An Interview with Anette Rein. Expo Time 03, S.5-7.

PDF als Download

 

2013b

 

Tagungsbesprechung:

Mit Sylvia Wackernagel: Ethnologische Museen ohne Leitbild. Rückblick auf zwei Tagungen zur Zukunft der Völkerkundemuseen. MUSEUM AKTUELL 199, S. 32-34.

PDF als Download

 

2013a Buchbesprechung:

Marcus Schindlbeck, Gefunden und verloren. Arthur Speyer, die dreißiger Jahre und die Verluste der Sammlung Südsee des Ethnologischen Museums Berlin. (Veröffentlichungen des Ethnologisches Museums Berlin, Neue Folge 79, Fachreferat Südsee und Australien XVII), Berlin: Ethnologisches Museum. MUSEUM AKTUELL 198, S. 9-10.

PDF als Download

 

2012b

 

Buchbesprechung:

Holger Jebens (Hg.), Herbarium der Kultur. Ethnographische Objekte und Bilder aus den Archiven des Frobenius-Institus. Frankfurt am Main: Frobenius-Institut. Anthropos 107, 02, S. 628-631.

PDF als Download

 

2012a

 

Buchbesprechung:

Volker Gottowick (Hg.) 2010, Die Ethnographen des letzten Paradieses. Victor von Plessen und Walter Spies in Indonesien. Bielefeld: Verlag Transcript. Paideuma, S. 293-297.

PDF als Download

 

2011_12

 

Museumsbesprechung:

Ein Museum über Kriege und für Frieden: Das Canadian War Museumin Ottawa, Kanada. MUSEUM AKTUELL 187, S. 24-28.

 

2011c

 

Tagungsbesprechung:

Das „3rd International Scenographer’s Festival IN3 – Exhibit! – scenography in exhibition design” in Basel. MUSEUM AKTUELL 178, S. 18-19.

PDF als Download

 

2011b

 

Buchbesprechung:

Atelier Brückner (Hg.), 2011, Scenography – Szenografie. Making Spaces / Narrative Räume. Projects /Projekte 2002-2010. Ludwigsburg [et al]: avedition. MUSEUM AKTUELL 178, S. 8-9.

PDF als Download

 

2011a

 

Buchbesprechung:

Tiffany Jenkins, 2011, Contesting Human Remains in Museum Collections. New York [et al]: Routledge. ICOMNEWS 1, S. 2.

PDF als Download

 

2010b

 

Ausstellungsbesprechung:

Kallawya. Heilkunst in den Anden. Bericht zur Ausstellung am Grassi; Museum für Völkerkunde zu Leipzig. Mitteilungen der Arbeitsgemeinschaft Ethnomedizin (MAGEM) 31/2010, S. 311-312.

PDF als Download

 

2010a

 

Tagungsbesprechung:

Erb Gut Kunst. Ein Symposium des Deutschen Kunstrats. p/u/k, S. 20.

PDF als Download

 

  

 

Seit 2000

 

 Artikel zur allgemeinen Ethnologie (Auswahl)

2012b

Von Menschen, Ahnen und Heiligen. Rituale im transkulturellen Vergleich. Jahrbuch der Akademie CPH. Hg. von Siegfried Grillmeyer. Würzburg: Echter Verlag, S. 82-103.

PDF als Download

 

2012a

Wie werden Tote zu Ahnen? Wege zur Unsterblichkeit im transkulturellen Vergleich. Politik und Kultur. Zeitung des Deutschen Kulturrates. 01, S.18.

 

2008b

Viele Wege führen in einen Himmel. Ahne werden im interkulturellen Vergleich. Zwischen Aneignung und Verfremdung. Ethnologische Gratwanderungen. Festschrift für Karl-Heinz Kohl. Hg. von Volker Gottowik, Holger Jebens, Editha Platte. Frankfurt [u.a.]: Campus-Verlag, S. 329-351.

PDF als Download

 

2008a

Menschen sind anders und gleich. Menschenrechte zwischen Partikularität und Universalität. Gelten Menschenrechte universal? Begründungen und Infragestellungen. Hg. von Günter Nooke, Georg Lohmann und Gerhard Wahlers. Herder Verlag, Freiburg u.a., S. 236-251.

PDF als Download

 

2007

Lob des Palavers. Kursbuch 166, S. 134-139.

PDF als Download

 

2000b

Der gedoppelte Mensch. Performative Grenzüberschreitungen auf Bali. Sociologus 50, 02, S. 175-198.

PDF als Download

 

2000a

Exotisierung und Religion. Balinesische Tänze - Emblem einer Kultur. Kultur – Tourismus – Umwelt. Bali im Schnittpunkt lokaler, nationaler und globaler Interessen. Hg. von Brigitta Hauser-Schäublin; Klaus Rieländer. Hamburg: Abrera, S. 182-196.

 

 

 

Seit 2000

 

Artikel zur Tanzethnologie (Auswahl)

2011

Flee(t)ing Dances! Initiatives for the Preservation and Communication of Intangible World Heritage in Museums. Emerging Bodies: The Performance of Worldmaking in Dance and Choreography. Hg. Von Gabriele Klein und Sandra Noeth. Bielefeld: Transcript, S. 93-106.

PDF als Download

 

2004

Balinese Temple Dances and Ritual Transformations in the Process of Modernization. The Dynamics of Changing Rituals. The Transformation of Religious Rituals within their Social and cultural Context. Hg. Jens Kreinath, Constance Hartung & Annette Deschner, New York [u.a.]: Peter Lang, S. 89-96.

PDF als Download

 

2002

The impact of tourism on Balinese dances as Means of cultural Representation. Masalah Budaya dan Pariwisata dalam Pembangunan. Hg. I Gusti Ngurah Bagus. Programm Pascasajana (52 dan 53). Denpasar, S. 280-292.

 

2000

Aspekte synästhetischer Wahrnehmung am Beispiel balinesischen Tanztheaters. Documenta Choreologica, S. 319-327.

 

         

 

 

   
 

 

   
 

 

 

 

 
 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 
 Zurück